Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken
Datenschutz ist uns wichtig!

Daher wird das Wetter hier erst nach Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung durch die OpenWeather API angezeigt.

Verwendung der OpenWeather API zustimmen

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Neujahrskonzert mit Filmmusik kam gut an

Die drei Musikerinnen spielen auf der Bühne auf ihren Cellos.l

Drei Celistinnen, ein Pianist, ein breites Repertoire an (bekannten) Filmmusiken und eine humorvolle Moderation - mehr brauchte es am vergangenen Sonntag im Volkshaus nicht, damit das Publikum mitging.

Für das Neujahrskonzert 2023 der Stadt Sömmerda hatte Stefan Schmidt, Abteilungsleiter Kultur bei der Stadtverwaltung, sozusagen das richtige Händchen bei der Auswahl der Künstler*innen bewiesen.

Das Solina Cello Ensemble mit Katrin Banhierl, Jana Ludwig und Heike Schuch sowie als Verstärkung Michael Gundlach am Klavier riss das Publikum mit. Im Takt mit den Fingern schnipsen, mitsummen - kein Problem. Das ca. 300-köpfige Publikum war dabei. Und konnte miterleben, dass "Spiel mir das Lied vom Tod" auch ohne Mundharmonika und "Axel F." auch ohne Computer gespielt werden können.

Vier Vereine kamen nicht nur in den musikalischen Genuss, sondern konnten ihre Vereinskasse auch um jeweils 625 Euro vom Erlös des Neujahrskonzertes aufstocken. Christina Rippel (Heimatfreunde Leubingen), Cindy Paternoga (Run4Kids), Ariane Becke (Förderverein Kita "Glückliche Zukunft") und Christian Güttel (Schallenburger e. V.) nahmen die symbolischen Schecks entgegen.

Zuvor hatte Bürgermeister Ralf Hauboldt Publikum und Gäste, unter ihnen auch Vertreter von Sömmerdas Patenkompanie aus Bad Frankenhausen, begrüßt und Rückschau bis Ausblick aufs städtische Geschehen gehalten.

Ein "Wir fühlen uns unheimlich wohl hier" vom Solina Cello Ensemble und Michael Gundlach war zugleich Kompliment ans Publikum als auch ans dreiköpfige Organisationsteam seitens der Kulturabteilung um Stefan Schmidt sowie ans Volkshaus-Team.

Das Publikum dankte für den musikalischen Sonntag-Vormittag auf hohem Niveau mit viel Applaus.

Weitere Meldungen

Einschränkung der Trinkwasserversorgung Wenigensömmern

Zweckverband wird Machbarkeitsstudie über Planer-Auswahlverfahren vergeben / Jury tagt am 25. März

Zweckverband Allianz „Thüringer Becken“ bei Digital-Gespräch von Ministerium und Agentur dabei

Mittels Vorplanung soll Möglichkeit der kurzen Wege ausgelotet werden

Am 25. Februar an Einmündungsbereich auf B 176

Für eventuelle Hochwassersituation orderte Stadt zusätzliche Sandsäcke

Nach kurzer Pause wegen Witterung Händler wieder auf Böblinger Platz und in der Innenstadt

Frost und Schnee sorgen für Behinderungen