Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Sonderausstellung im Museum noch bis 10. Oktober 2021

Museumsleiter in der Sonderausstellung im Museum
Archiv-Mitarbeiterin an einer der Vitrinen zur Sonderschau im Archiv
Vitrine im Archiv mit Exponaten zu Wilhelm Buchbinder

Eine Sonder- und eine sogenannte Vitrinenausstellung sind derzeit im Museum bzw. Archiv der Stadt zu sehen.

Im Rahmen der Interkulturellen Woche im Landkreis Sömmerda zeigt das Historisch-Technische Museum in einem seiner Räume "Vom Platz vertrieben. Eine Ausstellung über Juden, Fußball und Nationalsozialismus in Thüringen". Die Schau des Erinnerungsortes Topf & Söhne ist vom Sportzentrum in der Fichtestraße, wo sie zuvor zu sehen war, ins Stadtzentrum "gewandert".

Interessierte können sich die Sonderausstellung, zu der der Eintritt frei ist, noch bis einschließlich 10. Oktober zu den Öffnungszeiten des Museums im Dreyse-Haus ansehen.

Das Museum plant, eine feste Sonderausstellungsfläche im Haus zu schaffen und diese für weitere noch folgende Sonderschauen zu nutzen.

Parallel zur Ausstellung im Museum läuft gegenwärtig eine kleine Schau anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Stadt- und Kreismusikschule Sömmerda im Stadtarchiv in der Uhlandstraße. Dort wurde in den vergangenen Wochen nicht nur ein abgetrennter Nutzerraum, sondern auch ein Bereich für Wechselausstellungen zu bedeutenden stadthistorischen Themen geschaffen.

 

Weitere Meldungen

Moderne Ausgestaltung des Stadtmauertürmchens 3.

Flexibel nutzbarer Einbau wird mit Schau zum Tag der Archive eingeweiht

Leana Haase in Neujahrsnacht in Sömmerda geboren.

Bürgermeister übergab Eltern der kleinen Leana ein Willkommensgeschenk

Das Bauschild an der Rückseite des Rathauses

Weiteres Treppenhaus als zweiter Rettungsweg entsteht / Teil der Büros ausgelagert

heruntergelassenes Tor zum Freibadgelände

Größerer Aufwand durch Auflagen / Eislaufvergnügen wäre nur noch kurz

Laptop, Baummarken, Hammer und Nägel als Arbeitsmaterial

Zirka 35.000 Bäume werden markiert und Daten dazu erfasst

Babyfüße

Rosalie, Ben und Henry waren 2021 meistvergebene Vornamen

Impfen ohne Termin am 15.01.2022 im Bürgerzentrum Bertha von Suttner

Europäisches Impfzertifikat wird vor Ort ausgestellt

Blick über parkende Autos auf die Rathaus-Rückseite

Ausweichparkflächen in der Innenstadt nutzen

Katrin Wettin und Band auf der Bühne

Künstler und Musik-Mix beim 25. Neujahrskonzert kamen gut an