Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken
Datenschutz ist uns wichtig!

Daher wird das Wetter hier erst nach Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung durch die OpenWeather API angezeigt.

Verwendung der OpenWeather API zustimmen

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Schlüssel, Handys, Brillen warten auf Besitzer

15.01.2021

Schlüssel, Brillen, Handys, Schmuck – sie füllen Kästen des Fundbüros der Sömmerdaer Stadtverwaltung. Auch größere Sachen wie beispielsweise Fahrräder kommen – zumeist über die Station Polizei – ins Fundbüro. Über den Ein- und Ausgang der Fundstücke wacht Adelheid Herting.

Einen wichtigen Hinweis hat sie parat: Wer Schlüsselbund, Portmonee oder ähnliches findet, sollte diese gleich oder am nächsten Tag ins Fundbüro der Stadt im Rathaus bringen. Dann kann denjenigen, die eines der Stücke vermissen, auch schneller geholfen werden. Das Fundbüro ist zu den Sprechzeiten der Verwaltung geöffnet und unter Telefon 03634 3500 erreichbar. Bitte beachten: Ein Besuch im Rathaus ist momentan nur nach vorheriger Terminabsprache möglich, die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.

Wichtig ist, dass der Finder Fundort, Datum sowie die ungefähre Uhrzeit, zu der er den Gegenstand gefunden hat, sowie seinen Namen und seine Adresse bei der Abgabe im Fundbüro hinterlässt. Bei der persönlichen Abgabe wird dies abgefragt. Wer den Briefkasten am Rathaus für die Abgabe von Fundsachen nutzt, sollte die oben genannten Angaben entweder auf einem Umschlag oder anderweitig vermerken.

Meldet sich die Besitzerin oder der Besitzer einer Fundsache nicht innerhalb von sechs Monaten im Fundbüro, geht diese in den Besitz des Finders oder der Finderin über. Vorausgesetzt, er oder sie hat auch Interesse an dem Gegenstand. Ausgenommen von diesem „Besitzerwechsel“ sind unter anderem persönliche Dokumente wie etwa Personalausweise - diese werden an das Einwohnermeldeamt weitergeleitet - oder Kreditkarte (geht an das entsprechende Kreditinstitut). Schlüssel bzw. Autoschlüssel werden nach sechs Monaten seitens der Stadt zur Vernichtung freigegeben.

Weitere Meldungen

Geranienblüten im Vordergrund. Dahinter leicht unscharf Besucher des Gartenmarktes, die Pflanzen auswählen.

Sömmerdaer Gartenmarkt 26./27. April 2024

Die restaurierte Fahne mit der aufgestickten Aufschrift Militair-Verein Soemmerda 1879 sowie ein Wappen umrankt von zwei goldenen Lorbeerzweigen. Foto: Christine Supianek

Restaurierte Vereinsfahne, Buchpräsentation und Fachvortrag

Im Vordergrund befindet sich eine grüne Kiste mit einem Bund Möhren und einem Preisschild. Im Hintergund sieht man buntes Markttreiben mit verscheiden Produkten.

Hinweis zu den Feiertagen

Ein Kranz mit zwei rot-weißen Bändern lehnt vor einer Gedenktafel. Diese ist an einem Gedenkstein aus Tuffsein angebracht.

Kranzniederlegung auf dem städtischen Friedhof

Frauen und Männer stehen in einer Reihe. Bürgermeister und zwei Vertreter der Interessengemeinschaft Kneipenmeile geben sich die Hand als Zeichen für die Annahme der Wette.

Zur Kultur- und Kneipenmeile viele Angebote

Ein Metall-Ausleger mit der stilisierten Silhouette von Sömmerda sowie dem roten Schriftzug Tourist Information Sömmerda prangt außen an der Einrichtung.

Einrichtung bleibt zwei Tage zu

Ein quadratisches Plakat mit dem Logo der Stadt, dem Schriftzug Einwohnerversammlung sowie den Informationen zu Tag, Zeit und Ort der Einwohnerversammlung.

Einwohner Sömmerdas und der Ortsteile sind eingeladen

Eine Frau erläutert vor Beamer und Leinwand stehend den Bibliotheksentwicklungsplan. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung sitzen auf Stühlen in einem offenen Kreis vor ihr im Saal der Sömmerdaer Bibliothek.

Bibliotheksentwicklungsplan Thüringen vorgestellt

Mitglieder der Jugendfeuerwehr stehen am Personentransportkorb einer Drehleiter, an der der Ausbilder technische Details erklärt.

Fester Ausbildungstag bei Sömmerdaer Jugendfeuerwehr