Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Ehrungen für sportliche Erfolge

Es war der Abend der Sömmerdaer Sportler, die im vergangenen Jahr in ihren Disziplinen erfolgreich waren. Und es ist eine schöne Tradition, die am Samstag in der Unstruthalle im Beisein von etwa 800 Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft mit dem 26. Sportlerball ihre Fortsetzung nahm.

Begrüßen konnte Bürgermeister Ralf Hauboldt neben Heike Werner, Thüringens Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Bundestagsabgeordnete, den Landrat, die Beigeordneten der Stadt, Vertreter der Sponsoren, Ehrensportler und weitere Gäste.

Die Unterstützung für Sportvereine hoben sowohl die Ministerin als auch der Bürgermeister hervor. Heike Werner verwies auf das novellierte Sportfördergesetz, wonach öffentliche Träger ihre Sportstätten unentgeltlich für nicht kommerzielle Zwecke zur Nutzung überlassen müssen. In Sömmerda schon länger Praxis wird sich an dieser Vorgehensweise nichts ändern, betonte der Bürgermeister.

Größte investive Maßnahme im Sportbereich ist die Generalsanierung des Freibades mit einer Investition von rund 9,4 Millionen Euro. Erwartet werden hier noch zwei Fördermittelbescheide, um mit der Ausschreibung beginnen zu können. Die Neueröffnung des Freibades ist für 2021 geplant. Daneben steht im diesjährigen Etat eine knappe Million Euro u.a. für Unterhaltung von Sportanlagen und Betriebskosten.

Mit Blick auf den Thüringentag vom 28. bis 30. Juni in Sömmerda betonte der Bürgermeister, dass er sich auf die Unterstützung der Sportfreundinnnen und Sportfreunde bei der Mitwirkung beim Umzug oder den zahlreichen Meilen freue.

Auch Sportvereinsring-Vorsitzender Thomas Hollenbach rief zur Teilnahme am Thüringentag auf. Er sei für Sportvereine eine hervorragende Möglichkeit, sich und die Stadt zu präsentieren.

Die Mitarbeit der Sportvereine ist ebenso bei der anstehenden Überarbeitung der Richtlinie für die Sportlerehrung - gewählt werden die Sportler durch den Sportvereinsring aus den eingegangenen Vorschlägen der Vereine - gefragt.

Den passenden sportlichen und mit viel Beifall bedachten Rahmen für die Ehrungen boten der Tanzsportverein Sömmerda und "Showproject". Für eine gut gefüllte Tanzfläche sorgten die Band RadioNation und DJ Roger Rehnelt.

Eine Dankeschön für die Unterstützung geht an die Sponsoren Sparkasse Mittelthüringen und Sömmerdaer Energieversorgung GmbH.

Geehrt wurden:

Nachwuchspreis des Bürgermeister - Marlon Ksciuk (BSG "Einheit Sömmerda")

Nachwuchsmannschaft des Jahres - U20-Volleyballerinnen (BSG "Einheit Sömmerda")

Verdienste um den Sport - Bernd Bachmann (HSV 05 Sömmerda); Hans Friedel (Sportfreunde Leubingen); Carolin Haupt (Schützenverein "Nicolaus von Dreyse" Sömmerda); Hagen Glomb (Polizeisportverein Sömmerda); Mario Köhler (BSG "Einheit Sömmerda"); Jörg Daniel (FSV Sömmerda)

Team des Jahres - Tennis-Damenmannschaft Bezirksliga Thüringen West des SV Sömmerda

Mannschaft des Jahres - Fußballmannschaft Männer Ü35 (Sportfreunde Leubingen)

Sportler des Jahres - Patrick Ortmann (SV Sömmerda, Abt. Ringen)

Sportlerin des Jahres - Christina Sperlich (SV Sömmerda, Abt. Radsport)

Weitere Meldungen

SFZ hat Programm für zu Hause vorbereitet

Leihgabe des Historisch-Technischen Museums wird in bedeutender Designausstellung gezeigt

Junge Parlamentarier bei Aktionen dabei / Weitere Projekte werden bei Dachverbandssitzung vorgestellt

Einschränkungen bzw. Sperrung ab 08. März

WGS Wohnungsgesellschaft Sömmerda mbH sieht in Karl-Marx-Straße neue Wohnbebauung vor

Einschränkung der Trinkwasserversorgung Wenigensömmern

Zweckverband wird Machbarkeitsstudie über Planer-Auswahlverfahren vergeben / Jury tagt am 25. März

Zweckverband Allianz „Thüringer Becken“ bei Digital-Gespräch von Ministerium und Agentur dabei