Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken
Datenschutz ist uns wichtig!

Daher wird das Wetter hier erst nach Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung durch die OpenWeather API angezeigt.

Verwendung der OpenWeather API zustimmen

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Apfelbaum hat seinen Platz

17.05.2023
Betreibshofmitarbeiter und Bürgermeister halten den Apfelbaum in ihrer Mitte und schauen geradeaus in die Kamera.

Anlässlich des Thüringer Europafestes am 13. Mai 2023 in Sömmerda gab es für die Stadt ein deutsch-polnisches Geschenk.

Ministerpräsident Bodo Ramelow und Witold Kozłowski als Marschall der südpolnischen Wojewodschaft Kleinpolen - mit dieser pflegt der Freistaat seit vielen Jahren partnerschaftliche Kontakte - hatten den Baum Bürgermeister Hauboldt übergeben.

Dank diesem Geschenk, das im Rahmen der Aktion "Bäume für Sömmerda" den Baumbestand in der Stadt um weiteres Exemplar erweitert, steht jetzt ein Obstbaum-Trio im Grünen Klassenzimmer. Zwei Obstbäume befinden sich dort bereits neben zahlreichen Laubbäumen.

Bürgermeister Ralf Hauboldt und Betriebshofmitarbeiter Christian Krämer setzten den blühenden Apfelbaum am 16. Mai 2023 gemeinsam in die Erde.

Die Sorte "Retina", die ausgewählt wurde, ist robust und widerstandsfähig, besticht durch ihre frühe Blüte und trägt große Früchte.

Danke an die Absender für die schöne Bereicherung von Sömmerdas Grün!

Weitere Meldungen

Kerstin Heydick ist zukünftige Ansprechpartnerin der Händler

Unter derzeit geltenden Corona-Auflagen ist Veranstaltung am 19. September nicht möglich

Stadt setzt damit gemeinsame Imagekampagne mit Wohnungsunternehmen fort

Start ist am 24. August / 15.-22. September Vollsperrung

Generalsanierung liegt im Zeitplan

Für Simon Woletz begann am 01. August die Arbeit als ausgebildeter Straßenwärter

Umstellung der Trinkwasserversorgung in den Versorgungsgebieten Kiebitzhöhe und Stödten

Am 06. August wird die Fahne vor dem Rathaus gehisst

Jung-Falke kann nun den Rathaus-Turm verlassen