Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken
Datenschutz ist uns wichtig!

Daher wird das Wetter hier erst nach Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung durch die OpenWeather API angezeigt.

Verwendung der OpenWeather API zustimmen

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Kultur

Sommertheater: "Shakespeare in Stücken"

02.08.2024
Aufgeschlagener Koffer mit Utensilien des Theaterstücks "Shakespeare in Stücken".

Foto: Stephan Schäfer

Fr  | 02.08.24 | 21 Uhr
Sa | 03.08.24 | 21 Uhr
Sa | 10.08.24 | 21 Uhr
So | 18.08.24 | 16 Uhr
auf dem Historischen Friedhof zu Buttstädt
weitere Informationen unter: https://festival-camposanto.de/
Tickets sind u.a. in der Tourist-Information Sömmerda erhältlich

"Shakespeare in Stücken"
Sommertheater

Erleben Sie Shakespeare wie nie zuvor!


Tauchen Sie ein in die Welt des größten Dramatikers der Geschichte, William Shakespeare! In unserer Welt-Uraufführung von "Shakespeare in Stücken", inszeniert von Stephan Schäfer, verwandelt sich der Camposanto in Buttstädt in eine einzigartige Theaterbühne. Zwischen den Grabsteinen wandeln Shakespeares bekannteste Figuren wie Hamlet, Richard III., Rosalind, Romeo und Julia, während noch unbekannte Details aus Shakespeares Leben und Werk ans Licht kommen.

Unterhaltende Livemusik und schauspielerische Wandlungskunst:

Drei Schauspieler:innen und zwei Musiker erwecken auf dem Festival Camposanto 2024 Shakespeares Meisterwerke zum Leben. Erleben Sie den Zauber des "Sommernachtstraums", die Intensität von "Macbeth", die Heiterkeit von "Wie es euch gefällt" und die Tragik von "König Lear". Die Inszenierung ist eine Hommage an die zeitlosen Themen der Menschheit: Liebe, Hoffnung, Tod und Humor. Lassen Sie sich von uns in eine Welt entführen, in der Theater und Geschichte sich auf einzigartige Weise verbinden. Ein Theatererlebnis, das Sie nie vergessen werden!

Dauer: 150 Minuten mit Pause

Regie: Stephan Schäfer
Regieassistenz: Selina-Lucia Rauschert, Lou-Amelie Groth
Textfassung: Stephan Schäfer
Dramaturgie: Karina Krakowczyk
Musikkomposition: Mykyta Sierov
Bühnen- und Kostümbild: Mila van Daag