Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse / Letzte Beiträge

Presse

Städtische Sporthallen seit 02. Juni wieder geöffnet

Seit 02. Juni sind die städtischen Sporthallen in Sömmerda und Ortsteilen wieder für den Vereinssport offen.

Für die Einrichtungen wurde im Vorfeld von der Stadtverwaltung ein Infektionsschutzkonzept erarbeitet. Nur unter Einhaltung dieser Maßgaben können die Hallen durch den Schulsport (betrifft die Unstruthalle) und den Vereinssport genutzt werden. Von der Nutzung ausgeschlossen sind bis auf weiteres Umkleideräume und Duschen. Das Infektionsschutzkonzept ist den Hallennutzern zugegangen bzw. hängt in den Sporthallen aus.

Vor Aufnahme des Schulsportbetriebes bzw. des Vereinstrainings sind  von Schule und Sportvereinen ebenfalls Infektionsschutzkonzepte zu erstellen. Orientierung gibt hier unter anderem die Handlungsempfehlung des Landessportbundes. Die bisherigen Hallennutzungszeiten bleiben von den neuen Regelungen unberührt.

Genutzt werden können seit 02. Juni auch wieder die Bürgerhäuser in Sömmerda und Ortsteilen. Auch hier müssen sich Vereine, die in den Räumlichkeiten etwa Versammlungen durchführen möchten, an die Vorgaben im Infektionsschutzkonzept halten.

Getroffen wurde zudem eine Vereinbarung zwischen der Stadt und den Stadtwerken Sömmerda zur Besetzung der Rettungsstelle an der Kiesgrube Leubingen. Gegenwärtig laufen noch die Vorbereitungen. Es gilt wie in den anderen Jahren auch: Ist die Rettungsstelle besetzt, signalisiert dies die hochgezogene Fahne am Mast.