Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse / Letzte Beiträge

Presse

Rohrborner Dorfgemeinschaft e. V.

Viele Attraktionen, tolle Verkaufsstände und selbstgebackener Kuchen lockten die Rohrborner und weitere Besucher am 31. August zum 14. Waidmühlenfest ins Dorfzentrum. Auch Bürgermeister Ralf Hauboldt erfreute sich in Begleitung des Abteilungsleiters Kultur, Stefan Schmidt, des ersten Beigeordneten Christian Karl sowie der Waidprinzessin Eileen I. an der guten Organisation des Festes durch die Rohrborner Dorfgemeinschaft e. V. Auch Ortsteilbürgermeister Detlef Knörig war begeistert vom Engagement und Fleiß des Vereins mit derzeit 26 Mitgliedern.

Mit einer kleinen Rede eröffnete Jutta Rottorf, Vereinsvorsitzende der Dorfgemeinschaft, das bunte Treiben und bedankte sich bei allen Sponsoren und Unterstützern. Ein großes Dankeschön sprach sie auch an das Musikduo „Bakerman & Bacon“ aus, das spontan für eine ursprünglich andere geplante Band eingesprungen war.

Traditionell führte Andreas Krück gemeinsam mit Kurz Wetzel, Sebastian Rottorf sowie dem Kaltblut „Sancho“ vor, wie mithilfe des 1,8 Tonnen schweren Waidsteins – gezogen von Sancho – der Färberwaid zerquetscht werden muss, damit er danach weiter zum blauen Farbstoff verarbeitet werden kann.

Neben Porzellan, Honig und frischem Obst, das an verschiedenen Verkaufsständen erworben werden konnte, boten die Rohrborner Gartenkinder selbstgemachten Likör, Kräutersalz, Gelee sowie Zwiebeln aus eigener Ernte am herbstlich geschmückten Stand zum Verkauf an.

Die großen und kleinen Gäste probierten die vielen schönen Angebote wie beispielsweise die Pony-Kutsche von Pohlmanns Pony-Bande, die Hüpfburg, das Glücksrad sowie die Seifenkisten, um damit Rennen zu fahren. Auch Bürgermeister Ralf Hauboldt und die Waidprinzessin Eileen I. nutzten bei ihrem Rundgang die Möglichkeit, mit der Kutsche eine kleine Runde durch den Sömmerdaer Ortsteil zu fahren.