Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken
Datenschutz ist uns wichtig!

Daher wird das Wetter hier erst nach Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung durch die OpenWeather API angezeigt.

Verwendung der OpenWeather API zustimmen

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Vielfalt beim Sportfest für Vielfalt

Das Plakat für das Sportfest für Vielfalt.
Die Veranstalter des Sportfestes für Vielfalt mit Bürgermeister Ralf Hauboldt (l.)

Nach der Premiere im vergangenen Jahr startet das Sportfest für Vielfalt am 24. Mai in seine neue Auflage. Im Kurt-Neubert-Sportpark wird an dem Tag von 16 bis 21 Uhr viel geboten. Verschiedene sportliche Angebote zum Mitmachen wechseln sich ab mit Vorführungen. Dazu gibt's Informationen an verschiedenen Ständen.

Wer sich als Verein oder Verband noch mit ins Programm einbringen, Mitmach-Angebote unterbreiten, sich mit Vorführungen oder einem Infostand präsentieren möchte, sollte sich noch schnell anmelden unter streetwork-soemmerda@gmx.de oder jugendtreff27@web.de. Anmelden kann man sich auch per Telefon: 0152/59632510 oder (03634) 621404.

Veranstaltet wird das Sportfest für Vielfalt vom Thepra-Projekt "IntegrierBAR" in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern wie beispielsweise Stadtteilmanagement, Offener Jugendtreff B27, Ehrenamt Flüchtlingsbetreuung sowie Kreissportjugend. Schirmherr ist Bürgermeister Ralf Hauboldt: "Das Sportfest für Vielfalt ist eine gute Gelegenheit für ein gemeinsames Miteinander und damit auch ein Zeichen zu setzen gegen Hetze und Rassismus". Die Veranstalter möchten mit dem Sportfest für Vielfalt zeigen, dass Sport verbindet und Vorurteile überwindet.

Unterstützt wird das Sportfest für Vielfalt durch die Partnerschaft für Demokratie des Landkreises Sömmerda im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" und des Thüringer Landesprogramms "denk bunt" für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit und des Landkreises Sömmerda.

 

Weitere Meldungen

Kampagnenwebsite wartet mit Fakten, vielen Fotos und Karten auf