Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Hochbauten im Sömmerdaer Freibad wachsen

Mehr und mehr wird sichtbar, wie das Sömmerdaer Freibad künftig einmal aussehen wird. Deutlich wird dies vor allem mit dem Fortschreiten der Hochbauarbeiten an den künftigen Becken sowie den Gebäuden. Auf den Fotos - die ersten beiden sind zum Vergleich von Ende Mai, die zwei anderen von Ende Juni bzw. Anfang Juli - sind die Veränderungen zu sehen.

Auf den Fotos links oben ist jeweils das Schwimmerbecken zu sehen, links unten das Sprungbecken - vom Sprungturm aus geht aus einem, drei und fünf Meter ins Wasser. Zwischen beiden Becken wächst die Anlage für die Pumpen sowie die Behälter für die Wasseraufbereitung.

Der Kreis im Nichtschwimmerbecken markiert den Strömungskanal, der im Zuge der Generalsanierung entsteht. Komplettiert wird der Beckenbereich auf der Anlage durch ein Planschbecken und einen Wasserspielplatz.

Im Zentrum des Freibad-Areals - auf den Fotos im Hintergrund - behält das historische Gebäude seinen Platz. Nur seine Funktion wird sich etwas ändern. Ein Gastronomiebereich, Toiletten und das Schwimmmeisterbüro werden hier eingerichtet.

Hier gibt es einen kurzen Film von den Bauarbeiten im Freibad.

Fotos und Film: Stadtwerke Sömmerda

Weitere Meldungen

Bürgermeister legte Kranz nieder

Rudi Leischner mit der Böblinger Gruppe vor dem Salzmann-Haus.

Besucher beeindruckt von Stadt und ihrer Entwicklung

Trockenes Flussbett birgt Unfallgefahren

Sömmerdaer Gartenmarkt lockte mit Pflanzenvielfalt und Floristikerzeugnissen

Zahlreiche Bürger beteiligten sich an Frühjahrsputzaktion

Schülerinnen und Schüler konnten sich über Karrierechancen informieren

Tradition des Maibaumsetzens auch dieses Jahr fortgeführt

Läufer warben gleichzeitig für Thüringentag 2019 in Sömmerda