Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Entscheidung zu Landesgartenschau 2028 gefallen

Feld mit Blumen

Mit großem Bedauern, dass der Zweckverband Allianz „Thüringer Becken“ den Zuschlag für die Thüringer Landesgartenschau 2028 nicht erhalten hat, nahm Ralf Hauboldt, Sömmerdas Bürgermeister und Zweckverbands-Vorsitzender, die heute gefällte und über eine Pressemitteilung des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft bekannt gegebene Entscheidung der Landesregierung zur Vergabe der bedeutsamen Schau auf.

In das gemeinsame Konzept aller fünf Mitgliedsgemeinden des Zweckverbandes sind viele Ideen und auch einiges an Finanzen geflossen. Das wollen wir auch ohne Durchführung der Landesgartenschau 2028 in unserer Region natürlich nicht ungenutzt lassen“, blickt Ralf Hauboldt gleichzeitig auch ohne das große Ziel 2028 als Bürgermeister voraus. Man wolle und werde versuchen, Projekte Schritt für Schritt – und sei es auch über einen längeren Zeitraum gestreckt – mit Eigenmitteln und mit dem Ausloten von Fördermöglichkeiten umzusetzen.

Und mit der aktuellen Diskussion um die Ausrichtung der Bundesgartenschau 2026 und der dafür ins Gespräch gekommenen Landeshauptstadt Erfurt eröffnet sich laut Hauboldt für Sömmerda bzw. den Zweckverband eventuell auch die Möglichkeit, ein Außenstandort zu werden.

„Ich bedanke mich bei allen Akteuren, die an der Erstellung der Machbarkeitsstudie des Zweckverbandes Allianz ‚Thüringer Becken‘ beteiligt waren und viele interessante Aspekte mit einfließen lassen haben“, so Hauboldt. Dem Initiativkreis Interkommunale Landesgartenschau der Orla-Region mit den Städten Pößneck, Neustadt an der Orla sowie Triptis, der den Zuschlag für die Thüringer Landesgartenschau 2028 erhielt, wünscht er viel Erfolg.

Für ihn sei jetzt noch interessant, welche Bewertung der Zweckverband Allianz „Thüringer Becken“ durch die Kommission, die am 16. März Sömmerda besuchte, erhalten hat. Er hoffe, so Hauboldt, dass es dazu noch Informationen gibt.

Weitere Meldungen

Schülerinnen und Standbetreuer mit Button

BÖBIkunterbunt lief im Rahmen der Interkulturellen Wochen

Blick vom Marktplatz auf die Vorderfront des Rathauses

Notwendigkeit besteht bis 30. September

Frau Uta Kunze und Ina Greyer halten den Spendenscheck

Großes Sommerfest zum Jubiläum

Plakat zum Einweihungsfest Spielplatz Schneckenhof

Einladung zum Einweihungsfest am Weltkindertag

Sprudelnder Wasserpilz im Nichtschwimmerbecken

Stadtbad geht mit seinen Freizeitanlagen in die Schlussrunde für 2022

Blick auf das Sömmerdaer Rathaus

Auch einige städtische Einrichtungen bleiben zu

Vertreter von Gorlice und Sömmerda bei der Übergabe der Gastgeschenke.

Polnische Gäste in Sömmerda / 1. Beigeordneter in Litauen

Traditioneller Bauernmarkt mit Trachten

Zahlreiche Besucher:innen kamen in die Innenstadt

Landrat Harald Henning eröffnet die BIB

BIB auf dem Gelände der MDC Power Kölleda