Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken
Datenschutz ist uns wichtig!

Daher wird das Wetter hier erst nach Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung durch die OpenWeather API angezeigt.

Verwendung der OpenWeather API zustimmen

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Baustelle Neutorstraße für Archäologen interessant

25.10.2021
Dokumentationsschild für Ausgrabungen
Mitarbeiter bei Ausgrabung
Graben, in dem Ausgrabung erfolgt
Mitarbeiter Landesamt zeige Fundstücke
Keramikscherben als Fundstücke
Vorbereitung für Dokumentation der Fundstelle

Auf einem Abschnitt der Neutorstraße sind noch bis 29. Oktober 2021 Mitarbeiter des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) damit beschäftigt, einen Teil des Untergrundes zu untersuchen. Mittlerweile wurde im Bereich des Übergangs von der Neutor- zur Erfurter Straße der komplette, etwa sechs Meter lange Querschnitt des ehemaligen Neutors an der Stadtmauer freigelegt.

Mehr als überrascht zeigte sich Sandra Schneider, Grabungstechnikerin für Nordthüringen beim TLDA, von bei der Freilegung gemachten Funden, die der römischen Kaiserzeit zudatiert werden. Damit habe man an dieser Stelle nicht gerechnet. Bei den Funden handelt es sich unter anderem um Keramikscherben, die Grabungsmitarbeiter Hannes Schönewald zutage gebracht hatte.

Aber auch jeder Hinweis zum Neutor, das zwischen 1589 und 1595/96 erbaut und 1823 abgebrochen wurde, ist für die Mitarbeiter des TLDA wichtig. Zu dem Gebäude gebe es nur wenige schriftliche Quellen bzw. Ansichten. Das Neutor gehört zu den insgesamt fünf Stadttoren in Sömmerda, von denen heute nur noch das Erfurter Tor erhalten ist.

Alle in dem Grabungsbereich gemachten Funde bzw. solche, die eventuell noch dazukommen, werden im TLDA in Weimar inventarisiert und archiviert. Die Fundstelle wird genau kartiert.

Sind die Arbeiten des TLDA abgeschlossen, können die Bauarbeiten zum grundhaften Ausbau der Neutorstraße, die im besagten Bereich zur Zeit ruhen müssen, wieder aufgenommen werden. Allerdings werden TLDA-Mitarbeiter im Zuge der Baumaßnahme auch den der jetzt freigelegten Straßenseite gegenüberliegenden Fußwegbereich mit in ihre Untersuchungen aufnehmen. Dies aber erst nach Schließung des jetzt freigelegten Teils. 

Weitere Meldungen

Die Vorderansicht des Dreyse-Hauses mit dem beidseitigen Treppenaufgang sowie den transparenten Schildern mit dem Hinweis auf die Öffnungszeiten sowie die Kontaktmöglichkeiten von Bibliothek und Museum links und rechts neben der Eingangstür.

Dreyse-Haus am 23. Dezember geschlossen

Das geschlossene Friedhofstor. Durch die Streben sieht man auf den Hauptweg des Friedhofs, an dessen Ende die Trauerhalle steht. Das Foto wurde im Sommer aufgenommen, deshalb tragen die Bäume noch Blätter.

Reaktion auf Sturmwarnung

Vorderansicht der Sömmerdaer Tourist-Information

20.12. - 21.12.23 betroffen

Sechs Tassen, jeweils zwei ineinander gestellt, vor denen hellgrüne Weihnachtsbaumkugeln und kleine Tannenbäume stehen. Auf den Tassen sind fünf Sömmerdaer Sehenswürdigkeiten aufgemalt, unter anderem Erfurter Tor, Dreyse-Mühle und historische Stadtparkbrücke.

Schöne Angebote zum Schauen und Kaufen

Ein Schild hängt von der Decke im Eingangsbereich des Verwaltungsgebäudes Poststraße. Das Schild weist die Richtung zum Rechts- und Ordnungsamt sowie Einwohnermeldeamt.

Bürgerservice wegen Serverumstellung nicht möglich

schwarzer Klavierflügel in einer Nahaufnahme

Ab heute Türchentöne in der Langen Straße

Zwei Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Sömmerda halten jeweils einen der Sömmerda-Adventskalender in einer ihrer Hände.and.

Angebot der Tourist-Information

Grafische Darstellung einer Familie mit Reisegpäck die zusammen laufen. Neben ihnen sind Reisepässe zu sehen. Die Überschrift lautet Kinderreisepass Neuregelung

Kinderreisepass ab 01.01.2024 nicht mehr beantragbar

Grafische Darstellung eines Bauarbeiters mit orangener Hose und gelbe Weste der eine Schubkarre auf einer Straße bewegt. Hinter ihm ist eine Sperrung in Form einer Warnbarke zu sehen.

Pfarrer-Wolfgang-Breithaupt Straße sowie Am Rollsberg & Am Walle im OT Orlishausen betroffen