Sömmerda
Heimat im Thüringer Becken

JavaScript ist deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um den vollen Funktionsumfang dieses Internetangebotes nutzen zu können.

Presse

Generationen gehen gemeinsam auf eine Zeitreise

Foto: Rita Horn, Lehrstuhl für Klassische Archäologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Foto: Rita Horn, Lehrstuhl für Klassische Archäologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

 

Was waren Lieblingsrezepte im antiken Rom? Wie sahen Teller, Becher oder das Besteck aus, was auf den Tisch kam? Wer Lust und Interesse hat, dies zu erkunden, kann vom 07. bis 11. Oktober bei  einer besonderen Projektwoche dabei sein. Die Teilnahme ist komplett kostenfrei.

Gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Senioren möchten der Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie das Museum Sömmerda ganz praktisch ausprobieren, wie und was in der Antike gespeist wurde. Das Projekt steht unter dem Thema „Mehr als Brot und Wein – Intergenerationelles Lernen und kulturelle Bildung am Beispiel der antiken Esskultur“. Dahinter verbergen sich verschiedene Workshops, bei denen gemeinsam antikes Essgeschirr getöpfert, römische Gerichte gekocht werden und auch geschauspielert wird.

Damit nicht nur die Projektteilnehmer, sondern auch weitere Interessierte sich mit der antiken Esskultur beschäftigen können, ist im Nachgang der Projektwoche eine Ausstellung im Sömmerdaer Rathaus mit den Ergebnissen der gemeinsamen Aktivitäten der Projekt-Teilnehmer rund ums Essen in früheren Zeiten geplant.

Das Projekt ist angelegt für Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren, Jugendliche und Senioren, die Lust haben, eine Zeitreise zurück in die Antike und deren Esskultur zu unternehmen. Großeltern mit Enkel(n) und Senioren können sich bis spätestens zum 21. September unter Telefon: 03634/6929855 oder per Mail: museum(at)dreysehaus.de anmelden.

Wichtig bei der Anmeldung sind die Angabe von Name, Adresse und telefonischer Kontakt. Bei den Enkeln auch den Namen, Geburtsjahr sowie den Namen der begleitenden Person angeben.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist die Anmeldung vorerst unverbindlich. Eine endgültige Information zur Teilnahme gibt es dann bis zum 29. September.

Weitere Meldungen

Jetzt anmelden für besonderes Herbstferien-Projekt für Großeltern und Enkel im Museum

Sömmerdaer weilten zum Stadtfest in litauischer Partnerstadt

Verhangene Schaufenster als Aktion von Innenstadthändlern

Karten für Veranstaltung am 17. September sind noch erhältlich

Firmen CTDI und AfB spendierten 3 D-Drucker und Rechner

Beim 14. Waidmühlenfest konnten viele schöne Angebote genutzt werden

Foto: Rita Horn, Lehrstuhl für Klassische Archäologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Projekt von Museum und Universität Jena beschäftigt sich mit antiker Esskultur / Interessierte können sich jetzt anmelden

Aktionstag zum 150-Jährigen der Feuerwehr lockte auf den Markt

Birgit Pöppich, Geschäftsführerin Ingenieurbüro Pöppich & Albrecht, Bürgermeister Ralf Hauboldt, Ortsteilbürgermeisterin Heike Streckhardt, Bauleiter Raik Bernhardt, Meliorations-, Straßen- und Tiefbau GmbH, sowie Egbert Thieme, Geschäftsführer Meliorations-, Straßen- und Tiefbau GmbH (v. l.) schneiden das symbolische Band zur Freigabe des Weges zum Sportplatz Frohndorf durch.

Mit grundhaftem Ausbau auch 17 Pkw-Stellplätze und 6 zusätzliche Lichtquellen geschaffen