Fördergebiet "Salzmannstraße"

sanierte Wohnblöcke

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Sömmerda
Bau- und Umweltamt
Marktstraße 1-2
99610 Sömmerda
Tel. 0 36 34 /35 03 11
Fax: 03634/35 03 05
e-mail: bauamt(at)stadt.soemmerda.de



Es handelt sich um 18 fünf- bis sechsgeschossige Wohngebäude mit insgesamt 773 Wohnungen, in denen ca. 1500 Menschen leben.
Die Gebäude sind so angeordnet, dass zwei große Wohnhöfe gebildet werden.
Zwischen beiden Wohnhöfen befindet sich der Kindergarten „Frohsinn“ und im Zugangsbereich zum Kindergarten befindet sich ein öffentlicher Parkplatz.
Zum Wohngebiet gehören außerdem eine Kaufhalle, ein Gymnasium und ein einzelnes Gebäude aus den 30er Jahren.
Stadtstrukturell unterscheidet sich das beschriebene Wohngebiet von seiner Umgebung durch die hohe Bebauungsdichte (5-6 Geschosse).
Eine wesentliche Verbesserung der fußläufigen Anbindung des Wohngebietes an die Innenstadt bestünde darin, den Bahndamm in Verlängerung der Fichtestraße zu untertunneln.

   
Sanierungszeitraum 2003 - 2015
Größe des Fördergebietes 9,2 ha
Kostenrahmen 20 Mio. Euro
gefördert durch spezielle
Städtebauförderprogramme
Bisherige Investition 2 Mio. Euro

Erneuerung Balkone

Aufgrund ihrer geringen Tiefe sind die Nutzungseigenschaften der vorhandenen Balkone eingeschränkt. Darüber hinaus wirken die desolaten und instandsetzungsbedürftigen Fertigteile monoton und beeinträchtigen die Gestaltungsqualitäten des gesamten Wohngebietes. Bei der Neukonzeption der Balkone wurden zum einen Nutzungsaspekte und zum anderen Variabilitätsaspekte berücksichtigt.

Förderprogramme

Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Die Soziale Stadt

Landesprogramm zur Wohnumfeldverbesserung in Wohngebieten