Historischer Rosengarten
Bürgermeister Ralf Hauboldt
Rafting 2014
Oma-Opa-Tag 2015
KlangKultur 2016
Hochzeitsfotos im Rosengarten

Wöchentliche Veranstaltungen

Jeden Dienstag finden unsere wöchentlichen Veranstaltungen statt:

Dienstag Vormittag, 10-12 Uhr: Strampler-Treff im Lesecafé

Treffpunkt für werdende Eltern und Eltern von Säuglingen und Kleinkindern bis 3 Jahre. Tauschen Sie sich bei einem Heißgetränk aus, nutzen Sie eine kleine Elternbibliothek und lassen Sie den Nachwuchs erste Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen und erste Krabbelversuche unternehmen.

(Keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos!)

Dienstag Nachmittag, 16:30-17:30 Uhr: eBook-Reader Sprechstunde

Sie haben Fragen zur Ausleihe von eBooks, zum Umgang mit eBook-Readern oder möchten sich einfach mal den Umgang mit ThueBIBnet (Thüringer Onlinebibliothek) und einem eBook-Reader zeigen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig!

(Keine Anmeldung erforderlich, die Beratung ist kostenlos!)

Veranstaltungen 2019

26. April 2019

Frühlingskonzert mit "Klangkunst Tupaika"

Der Förderverein der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda e. V. lädt wieder ein zum Frühlingskonzert. In diesem Jahr wird das Programm gestaltet durch das Duo "Klangkunst Tupaika", bestehend aus Saxophon und Trompete. Musiker Benjamin Stielau ergänzt das Duo am Flügel.

Beginn: 19:30 Uhr im Saal der Musikschule

Karten erhältlich in der Bibliothek im Dreyse-Haus und unter 03634-623092.

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Bibliothek mit Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen.

12. Mai 2019

Bibo-Brunch mit "Kalter Kaffee" zum Muttertag

"Kalter Kaffee" zum Frühstück...

Die Bibliothek und ihr Förderverein laden Sie recht herzlich ein: zum ersten Bibo-Brunch im Café Bergmann! Am 12. Mai findet von 10 bis 13 Uhr ein Frühstücksbrunch der besonderen Art statt. Auf Heißgetränke müssen Sie hierbei nicht verzichten, denn hinter „Kalter Kaffee“ verbirgt sich ein Musiker-Duo aus Erfurt. „Kalter Kaffee“ besteht aus Björn Sauer (Klavier) und Tilo Schäfer (Gitarre) und steht für feinstes Liedermaching mit einer extra Portion Ironie, Sarkasmus und clownesker Hampelei. Auch Wortakrobatik und spontane Kreativität zählen zu den stärken der beiden Musiker, die sowohl musikalisch aber auch textlich ihr Publikum begeistern können.

Beginn: 10 Uhr bis 13 Uhr, im Café Bergmann Sömmerda (Lange Str. 2)

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda e. V.

RÜCKBLICK

6. März 2019

Mehrnousch Zaeri-Esfahani - "Erzählstunde für Jung und Alt"

Zaeri-Esfahani, geboren 1974 im Iran, bietet einen ungewöhnlichen Abend an. Sie erzählt ganz in persischer Tradition Anektoden aus ihren 2016 erschienenen und preisgekrönten Büchern "33 Bogen und ein Teehaus" und "Das Mondmädchen". Sie erzählt von fantastischen oder wahren Geschichten, von der Flucht ihrer Familie über Türkei und DDR nach Deutschland während das Publikum sich zurück lehnen und in verrückte Geschichten entführen lassen darf. Melancholie und Situationskomik wechseln sich ab. Ist es nun ein Erzählabend, eine Lesung oder der Werkstattbericht einer Künstlerin? Wer weiß das schon...

Beginn: 19:30 Uhr, im Saal der Bibliothek im Dreyse-Haus

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda e. V.

28. Februar 2019

100 Jahre Bauhaus!

"Im milden Glanz der Bratwurst - 6 Jahre UTOPIA in Weimar - Die Bauhaus Revue"

JAZZ * WORT * PERFORMANCE

Der Weimarer Jazzmusiker, Komponist und Autor Frieder W. Bergner erzahlt in dieser Performance Geschichten dieser bewegten Jahre, zitiert dabei dokumentarische Texte von Zeitzeugen aus dem Bauhaus und aus dessen Umfeld und verbindet diese mit Songs nach lyrischen Texten aus 1920er Jahren zu einer jazzmusikalischen Revue.

Besetzung:

Silke Gonska – Gesang, livesampling, Sprecherin

Frieder W. Bergner – Posaune, Gesang, livesampling, Erzahler

Beginn: 19:30 Uhr, im Saal der Bibliothek im Dreyse-Haus

Eintritt frei! Um Voranmeldung wird gebeten unter 03634-623092.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung.

16. Februar 2019

Leinwand Lyrik mit "Laurel & Hardy Poetry"

Mit Reimen Filmklassiker live neu entdecken - das ist einzigartig!

„Die besten drei der besten zwei“

Das beliebteste Komikerduo der Filmgeschichte drehte zusammen rund 30 Stummfilme (und insgesamt rüber 100 Filme). Welche drei Kurzfilme wählt man da für ein Programm aus? - Das fand Ralph Turnheim gar nicht so schwer und hat seine Favoriten ausgewählt:

Big Business (1929) gereicht nicht nur Stan Laurel und Oliver Hardy zur Ehre. Die dramaturgisch exkat choreographierte Zerstörungs- und Racheorgie im Vorstadtgarten zählt zu den Höhepunkten des komischen Filmschaffens.

Auch Liberty (1929) brennt sich in jedes Zuschauergedächtnis. Stan und Ollie balancieren zwischen Leben und Tod auf einem Baugerüst. Der 10-minütige Akt macht atemlos vor Spannung und Lachen.

Ein besonderes Erlebnis bietet aber Leave 'Em Laughing (1928): Einen 10 Minuten langen Lachanfall von Laurel & Hardy. Wenn da die Synchronisation keine Freude ist, wo dann?

Sie kennen Laurel & Hardy. Sie kennen Stummfilme. Sie kennen Stummfilme mit Musik und Sie kennen Stummfilme mit Live-Musik. Aber kennen Sie auch Stummfilme mit Stimme? Seit 2005 verleiht Ralph Turnheim stummen Komödien Reime und Stimme. Live und mit Wiener Schmäh. Sie werden staunen, wie viel Sie beim Zuhören anders sehen!

Beginn: 19:30 Uhr, im Saal der Bibliothek im Dreyse-Haus

Karten zu je 9€ erhältlich in der Bibliothek im Dreyse-Haus und unter 03634-623092!

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda e. V.

24. Januar 2019 - Neuer Veranstaltungsort: Sparkassentreff 1a

Alexander Finkel spricht Heinrich Heine - "Deutschland, ein Wintermärchen"

Politisches Kabarett gegen Dummheit und Deutschtümelei

Heinrich Heines Wintermärchen ist eine Bestandsaufnahme deutscher Eigenheiten, ist quasi die Mutter aller Satirischen Texte. Mit spitzer Feder und bildergewaltigen Sprache beschreibt Heinrich Heine die Arten und Unarten seiner Landsleute. Der Text, der 2019 sein 175stes Jubiläum feiert, hat bis heute nichts an Aktualität verloren. Gerade in einer politisch aufgewühlten Zeit entlarven Heines Verse die Worthülsen der scheinbar Mächtigen.

Heines Wintermärchen ist ein funkelndes Juwel deutscher Dichtung und Sprachkunst.

Alexander Finkel, seit 30 Jahren als Geschichten Erzähler unterwegs, wird zu Recht zu einem der ungewöhnlichsten Heine Interpreten gezählt, er erweckt den Text zu neuem Leben und zeigt ein Gruselkabinett historischer Persönlichkeiten. Nicht akademisch kommt Heine daher, Finkel hüstelt, stöhnt, schreit, flüstert die Worte Heines ins Publikum, ohne dabei jemals den Respekt vor dem Schöpfer des Werkes zu verlieren. Ähnlichkeiten mit noch lebenden Personen sind durchaus erlaubt und angebracht.

Ein Mann in schwarzem Anzug, ein Tisch, ein Weinglas, und Spielfreude, mehr braucht es nicht um Heines Spott und feine Ironie zum leuchten zu bringen und das Publikum für fast zwei Stunden zu fesseln.

Beginn: 19:30 Uhr, Sparkassentreff 1a (Bahnhofstr. 1, Sömmerda)

Eintritt frei! Um Voranmeldungen wird gebeten unter 03634-623092.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung.

Alexander Finkel