Partnerschaft mit BÖBLINGEN

Wappen der Stadt Böblingen
Panorama Marktplatz Böblingen (Foto: Bildarchiv Stadt Böblingen)
Blick auf den unteren See (Foto: Bildarchiv Stadt Böblingen)
Spielplatz auf dem Flugfeld Böblingen (Foto: Bildarchiv Stadt Böblingen)

Die 34. deutsch-deutsche Partnerschaft zwischen Böblingen und Sömmerda besteht seit 1988. Damals besiegelten Sömmerdas Bürgermeister Manfred Hölzer und sein Böblinger Amtskollege Oberbürgermeister Alexander Vogelgsang mit ihren Unterschriften die Städtepartnerschaft. Damit ging Sömmerda zugleich als Partnerstadt Nr. 7 in die Stadtgeschichte von Böblingen ein. Doch bevor es soweit war, ging diesem wichtigen Vertrag ein zähes Ringen um Worte, Positionen und Verständigung über die noch bestehende Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland voraus.

Bereits 1984 gab es von Böblinger Seite eine Anfrage beim Deutschen Städtetag, wo der Wunsch nach einer Städtepartnerschaft mit einer ostdeutschen Stadt herangetragen wurde. Weil die Zeit noch nicht reif war, wurde diese Anfrage verneint. Jedoch wurde die Idee aus Böblinger Sicht zu keiner Zeit verworfen, sondern mit dem Amtsantritt von Oberbürgermeister Alexander Vogelgsang im Jahr 1986 zielstrebig und mit Nachdruck weiterverfolgt.

Im Oktober 1987 sagte Staatsratsvorsitzender Erich Honecker der Stadt Böblingen zu, die Aufnahme einer partnerschaftlichen Beziehung zur Stadt Sömmerda in Thüringen in die Wege zu leiten. Erste Treffen mit Vertretern beider Städte fanden im Frühjahr 1988 statt. Es folgte die Aushandlung des Vertrages, der am 16. Mai in Böblingen und am 20. Juni in Sömmerda offiziell unterzeichnet wurde.

Mit der politischen Wiedervereinigung 1990 lösten sich schwierige Begleitumstände der Städtepartnerschaft. Nach den ersten freien Kommunalwahlen entschlossen sich der damalige Bürgermeister Klaus Vanderheyden und OB Alexander Vogelgsang den streng reglementierten Partnerschaftsvertrag zu erneuern. Am 04. Mai 1991 unterzeichneten beide die neue Urkunde zur Bekräftigung der deutsch-deutschen Partnerschaft.

Unter Bürgermeister a. D. Erwin Bollinger und seinem Nachfolger Bürgermeister a. D. Wolfgang Flögel nahm die Städtepartnerschaft eine positive Entwicklung, die durch intensive Kontakte in allen Bereichen gepflegt und gelebt wird. Alljährliche Begegnungen am Tag der deutschen Einheit sowie eine Reihe von Vereinstreffen und die Entwicklung persönlicher Kontakte sind beredtes Zeugnis dafür, dass die Partnerschaft mit Leben erfüllt wird.

Zu Böblingen

Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 51.493 (Stand Januar 2017)
Ortsteil: Dagersheim
Oberbürgermeister: Wolfgang Lützner

Schauen Sie auch auf die Internetseite unserer Partnerstadt: www.boeblingen.de

Chronik der Städtepartnerschaft Sömmerda - Böblingen ab 1986