1874

Karikatur "Erfinder des Zündnadelgewehres"

Sömmerda erhielt 1874 Anschluß an das Eisenbahnnetz mit der Eröffnung der Saale-Unstrut-Bahn (Straußfurt-Großheringen). 1880 folgte die Strecke Erfurt-Sangerhausen, die über die Saale-Unstrut-Bahn hinweggeführt wurde. Am Kreuzungspunkt beider Strecken wurde ein im deutschen Eisenbahnnetz recht seltener "Turmbahnhof" errichtet. Beide Bahnlinien wurden durch ein Gleis miteinander verbunden und an der unteren Strecke wurde ein Güterbahnhof gebaut. 1889 entstand die Brauerei Carl Böttner vor dem Erfurter Tor, an der Kölledaer Straße. Sie wurde später um eine Kartoffelflockenfabrik erweitert.