Weihnachtsmarkt in Sömmerda eröffnet
04.12.17 13:02

Kindergartenkinder schmückten Weihnachtsbäume – diese werden am Mittwoch versteigert

Mit großem Eifer schmückten die Kindergarten-Kinder Weihnachtsbäume auf dem Obermarkt.

Der Weihnachtsmann stattete zur Freude der Kinder seinen Besuch ab. Bürgermeister Ralf Hauboldt (r.) und HGV-Vorsitzender Olaf Werschal (l.) waren auch dabei.

Am 04. Dezember war nicht nur die Eröffnung des diesjährigen Weihnachtsmarktes, den die Stadt und der Handwerker- und Gewerbeverein Sömmerda e. V. (HGV) gemeinsam veranstalten. Es gab auch den Startschuss für eine der vielen Aktionen während des Weihnachtsmarktes in Sömmerda. Am Vormittag trafen viele Kinder aus vier verschiedenen Sömmerdaer Kindergärten auf dem Marktplatz ein. Mit Weihnachtsengel-Tannenzapfen, Sterne aller Art, Glitzerkugeln und kleinen Geschenken, sogar zum Aufmachen, verzierten die Mädchen und Jungen mit Eifer vier Nadelbäume – pro Kita ein Baum. Jedes Kind bekam im Anschluss zwei Quarkbällchen von der Bäckerei Bergmann gesponsert. Die meisten davon wurden direkt auf dem Marktplatz verputzt. Außerdem gab es Extra-Runden auf dem Karussell. 

Der Weihnachtsbaumschmuck war in den Kindergärten – teilgenommen hatten „Bummi“ in Leubingen, „Flax und Krümel“, „Glückliche Zukunft“ und „Mischka“ – selbst gebastelt worden.

Der Grund für den Kindergarten-Ausflug war eine vom Handwerker- und Gewerbeverein Sömmerda e. V. ins Leben gerufene Weihnachtsüberraschung für das Sömmerdaer DRK-Krankenhauses. Die Klinik soll den schönsten Baum erhalten. Gewählt wird er von den Weihnachtsmarktbesuchern. Am Stand des Handwerker- und Gewerbevereins e. V. liegen Abstimmungszettel bereit, auf die bis Mittwoch, 15 Uhr, jeder sein Kreuzchen machen darf. Die anderen geschmückten Bäume werden am Mittwoch, 16 Uhr, auf dem Weihnachtsmarkt versteigert. Der Erlös aus dieser Auktion wird in Spielzeug für die Kinderabteilung des Krankenhauses investiert. Die Kindergärten erhalten je nach Platzierung kleine bis große Fahrräder als Preise. 

Am späten Nachmittag stattete dann der Weihnachtsmann seinen Besuch ab. Gemeinsam mit Bürgermeister Ralf Hauboldt und HGV-Vorsitzenden Olaf Werschal begrüßte er die Besucher des Weihnachtsmarktes. Der Weihnachtsmann wird bis einschließlich Sonntag täglich zur Freude der Kinder anzutreffen sein. Musikalisch sorgten die Turmbläser der Stadt- und Kreismusikschule vom Turm der Bonifatiuskirche für den richtigen Ton.

Bis zum Sonntag erwartet die Besucher des Weihnachtsmarktes ein vielfältiges Programm mit Musik, Bastelstube, Tanz, Gesang. Händler bieten Kulinarisches sowie die ein oder andere Geschenkidee an. Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt 11 Uhr bis 20 Uhr.