Schatzsuche, Kinder-Theater und Tills Streiche im Stadtpark
07.08.17 12:53

Märchengarten bot für Klein und Groß schöne Mitmach-Aktionen, Märchenlesungen und Bühnenprogramm

Es war ein märchenhafter und bunter Nachmittag, der am Samstag viele Mädchen und Jungen, deren Eltern und Großeltern in den Sömmerdaer Stadtpark lockte. Der Märchengarten öffnete nach dem Mittag seine Pforten und bot den kleinen und großen Besuchern jede Menge Mitmach-Aktionen. So drehte sich beim Team des städtischen Schüler-Freizeit-Zentrums alles um den Schelm Till Eulenspiegel und seine Streiche. Es konnten Spiegel gebastelt, das passende Paar aus einem durcheinandergewirbelten Haufen von Schuhen geangelt oder mit Till eine lange Nase gedreht werden.

Mit im Boot bei dem von der Stadt Sömmerda veranstalteten und mit zahlreichen Partnern durchgeführten Märchengarten waren unter anderem auch der ASB-Kreisverband, die Quartiersmanager von der Thepra, der Territorialverband "Thüringer Becken" der Gartenfreunde und der Verein Talisa. Da wurde an den verschiedenen Ständen mit den Kindern Gold gewaschen, Prinzessinnen geschminkt, duftende Seife mit getrockneten Blüten hergestellt, mit Perlen besetzte Schmetterlinge gebastelt und vieles mehr.

Wer sich in all' dem Trubel auf ein ruhiges Fleckchen zurückziehen wollte, war im Märchenzelt genau richtig, wo Pfarrerin Juliane Baumann gemeinsam mit Mädchen und Jungen in Märchenbüchern stöberte und daraus vorlas.

Mittendrin und dabei waren die vielen Besucher auch bei Clown Petrinos Zaubershow, bei den Akteuren der 3 K-Theaterwerkstatt Mühlhausen und dem Theater Fingerhut aus Leipzig. Nicht nur Zuhören und Zuschauen, sondern auch Mitmachen war bei Ihren Programmen angesagt.

Für ein schnelleres Ende der kunterbunten Veranstaltung als geplant sorgte ein heftiger Regenguss, der am späten Nachmittag über Sömmerda niederging. Bis dahin hatten die kleinen und großen Besucher schöne und abwechslungsreiche Stunden im Märchengarten verlebt.

Mehr Fotos vom Märchengarten gibt es in der Fotogalerie.