Sömmerda hat Staffelstab für Thüringentag übernommen
11.06.17 11:32

Kreisstadt ist 2019 Gastgeber für Thüringens größtes Bürgerfest

Der Button auf der Thüringen-Karte ist gesetzt. Sömmerda richtet in zwei Jahren den 17. Thüringentag aus. Ministerpräsident Bodo Ramelow ernannte am vergangenen Samstag in Apolda auf dem Thüringentag im Beisein von Sömmerdas Bürgermeister Ralf und der Sömmerdaer Waidprinzessin Eileen I. Sömmerda offiziell zur Thüringentag-Stadt 2019. „Wir freuen uns, 2019 bei Euch in Sömmerda feiern zu können“, so der Ministerpräsident. Die Vorbereitungen für das größte thüringer Volksfest in zwei Jahren würden nun in den Händen der Stadt liegen. Ramelows Dank ging an den Bürgermeister und die Stadträte für ihren Mut, sich für die Ausrichtung des Thüringentags in Sömmerda entschieden zu haben.

Sömmerda wolle und werde den Thüringentag 2019 stemmen, unterstrich Hauboldt noch einmal auf der Bühne in Apolda. „Wir sind stolz darauf, den Thüringentag nach Sömmerda zu holen.“ Mit dem Landeserntedankfest im vergangenen Jahr habe die Stadt gezeigt, dass sie große Volksfeste organisieren und gemeinsam mit vielen Besuchern feiern könne.

Per Handy-Liveschaltung von Apolda zum Sömmerdaer Stadtfest am Samstag lud Bürgermeister Hauboldt die Stadtfest-Gäste bereits für 2019 zum Thüringentag nach Sömmerda ein. Auch der Ministerpräsident hatte sich über die Liveschaltung an die Besucher vor der Stadtfest-Bühne gewandt. Er wisse, dass Sömmerda und seine Bürger exzellente Gastgeber für ganz Thüringen sein werden.

Für Sömmerda beginnt nun die Vorbereitungsphase für das große Fest 2019 in der Kreisstadt.

Sömmerda holt den Thüringentag in die Stadt. Hier finden Sie das Video der Staffelstab-Übergabe in Apolda: https://www.facebook.com/FreistaatThueringen/videos/vb.423363177747071/1359217210828325/?type=2&theater