Vorbereitung auf 3. Seniorenforum
08.06.17 09:06

Veranstaltung am 29. August steht unter dem Thema "Inklusion"

Das Logo des Seniorenbeirates

Das Programm für das 3. Seniorenforum steht. Bei der Veranstaltung am 29. August ab 14:00 Uhr im Bürgerzentrum „Bertha von Suttner“, die unter dem Thema „Inklusion“ steht, wird Rainer Schmidt einen Hauptteil bestreiten. Der Referent, Pfarrer und Kabarettist ist mit seinem Programm „Däumchen drehen“ zu Gast. Nach dem Programm wird es die Möglichkeit einer offenen Gesprächsrunde geben.

Auch dies wurde in der jüngsten Sitzung des Seniorenbeirates festgezurrt. Zudem wurden letzte Absprachen zur Versorgung der Besucher des Seniorenforums mit
Kaffee und Kuchen getroffen.

In der Sitzung, an der als Gäste Bürgermeister Ralf Hauboldt, Christian Haase, Abteilungsleiter Soziales bei der Stadtverwaltung, und Christiane Maurer, Leiterin Stabsstelle Integrierte Sozialplanung beim Landratsamt, teilnahmen, informierte
Seniorenbeiratsmitglied Peter Hintermeier über eine Fachtagung des Landesseniorenrates Thüringen, an der er und Matthias Hohmann, stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirates, teilgenommen hatten. Die Tagung stand unter dem großen Thema „Medizinische Versorgungsherausforderungen der Gegenwart und Zukunft“. Dabei ging es unter anderem auch um das gesünder älter werden.

Für die künftige Öffentlichkeitsarbeit des Seniorenbeirates und für den Wiedererkennungseffekt wurde für den Seniorenbeirat in Zusammenarbeit mit einer
Werbeagentur ein Logo erarbeitet, das auf Flyern, Plakaten usw. Verwendung
findet. Aktuell werden gegenwärtig auch neue Flyer für den Seniorenbeirat erarbeitet.

Angesprochen wurden in der Sitzung zudem unter anderem das Parken auf öffentlichen Grünflächen und eine mögliche Teilnahme an der Interkulturellen Woche. Bürgermeister Ralf Hauboldt ging auf die geplante Freibadsanierung ein. Schwerpunkt werden hierbei die behindertengerechte Gestaltung sowie energetische Gesichtspunkte sein. Für die Sanierung bemüht sich die Stadt nach der Zusage von 4,8 Millionen Euro an Zuwendung nach weiteren Fördermitteln für das 8 Millionen Euro-Projekt. Informationen über aktuelle Baumaßnahmen in der Stadt gab es seitens des Stadtoberhauptes ebenso wie zum genehmigten Haushaltsplan.

Die drei seniorengerechten Bänke am Rathaus und der Stadtmauer werden sehr gut angenommen. Laut Christian Haase sei es Ziel, im Rahmen des Haushaltes 2018 weitere Bänke aufzustellen.