Litauische Partnerstadt in künftigem Wohngebiet präsent
16.05.17 15:31

Neuer Straßenzug erhält mit Stadtratsbeschluss den Namen "Kedainiaier Straße"

Der neue Straßenzug, der mit der Umsetzung des Bebauungsplanes für das neue Wohngebiet "Offenhain Nord" entstehen wird, heißt "Kedainiaier Straße". Dies beschloss der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung.

Kedainiai ist die litauische Partnerstadt von Sömmerda. Die Partnerschaft besteht seit nunmehr 28 Jahren. Im Jahr 2014 war das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft in beiden Kommunen im Beisein von Vertretern der jeweiligen Partnerstädte feierlich begangen worden. Gegenseitige Besuche und Austausch auch auf künstlerischem Gebiet gehören zur Partnerschaftspflege beider Städte.

Enge partnerschaftliche Kontakte pflegt Sömmerda zudem mit der Stadt Böblingen in Baden-Württemberg. Die Städtepartnerschaft besteht bereits seit 1988. Besiegelt wurde sie vom damaligen Bürgermeister Manfred Hölzer für Sömmerda und seinem damaligen Böblinger Amtskollegen Oberbürgermeister Alexander Vogelgsang mit ihren Unterschriften. In Würdigung der Partnerschaft erhielt im Jahr 2001 der zentrale und grundhaft sanierte Platz im Wohngebiet "Neue Zeit" in Sömmerda den Namen "Böblinger Platz".

Anlässlich des Tages der Deutschen Einheit empfängt Sömmerda vom 02. bis 04. Oktober eine Delegation aus der Partnerstadt Böblingen. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Stadtrundgang in Sömmerda sowie ein Besuch der Wartburg.