Bunte Farbtupfer im Stadtbild
07.04.17 13:00

Rund 1200 Hornveilchen und weitere Frühjahrsblüher auf Beeten und in Blumenschalen gepflanzt

Hornveilchen und Wald-Vergissmeinnicht grüßen aus den Blumenkästen am Dreyse-Haus.

Sie lachen mit der Sonne um die Wette. Insgesamt 1220 Garten-Stiefmütterchen, Wald-Vergissmeinnicht, Hornveilchen und Gänseblümchen haben die Mitarbeiter des Grünbereichs in die Erde gebracht. Die Frühjahrsblüher sorgen unter anderem auf den Beeten an den beiden Verkehrskreiseln in der Neuen Zeit sowie in der Innenstadt in Blumenkästen am Dreyse-Haus und in 40 Blumenschalen in der Langen Straße und der Weißenseer Straße für einen farbenfrohen Blickfang.

Gemeinsam übrigens mit Tulpen und Osterglocken, die jedes Jahr aufs Neue etwa an der historischen Stadtmauer und der Rentaco-Kreuzung blühen. In Frühlingsfarben zeigen sich derzeit ebenso die Grünflächen am Busbahnhof. Auch hier recken Tulpen, Osterglocken und Bergenien ihre Köpfe. Im Zuge der kompletten Umgestaltung des Busbahnhofes nebst Parkflächen zu einem modernen Knotenpunkt für den öffentlichen Personennahverkehr im Jahr 2015 wurde eine dauerhafte Bepflanzung angelegt, die sich von Frühjahr bis Herbst in jahreszeitlich typischem Blütenfloor präsentiert.

Für die 14 Pflanzkübel auf dem Sömmerdaer Obermarkt hat vor zwei Jahren der Kreisverband der Gartenfreunde die Patenschaft übernommen. Hier sorgen Zierstämmchen, die kurz vor der Blüte stehen, sowie diverse Frühjahrsblüher für Farbe in den hohen Pflanzgefäßen.