Kamera läuft in Sömmerda
07.03.17 08:15

Aufnahmen in Dreyse-Haus, Schaudepot und Musikschule für MDR-Sendung „Unterwegs in Thüringen“

In der Stadt- und Kreisbibliothek wurde auch beim wöchentlichen Strampler-Treff gedreht.

Im Schaudepot erläutert Rolf Heiligenschmidt Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow Rechen- und Schreibtechnik aus dem ehemaligen Büromaschinenwerk.

Ein mehrköpfiges Team um Autor Wolfram Klieme und Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow dreht in dieser Woche für den MDR in Sömmerda und Kölleda für die Sendung „Unterwegs in Thüringen“, die am 25. März um 18:15 Uhr im MDR ausgestrahlt wird.

Drehorte in Sömmerda sind unter anderem das Salzmann-Haus, in dem der Pädagoge und Theologe Christian Gotthilf Salzmann 1744 geboren wurde, das Dreyse-Haus mit Bibliothek und Museum, die Stadt- und Kreismusikschule, wo das Drehteam auch bei einer Probe der Big Band dabei ist, sowie das Schaudepot, in dem Produkte des ehemaligen Büromaschinenwerks ausgestellt sind. Im Drehplan stehen ebenso die historische Stadtparkbrücke sowie die Kunst-Objekte „Pomona“ und „Fortuna“ sowie der künftige Standort der „Minerva“. Mit dieser, der dritten Bronzeskulpturengruppe des Künstlers Prof. Wolfgang Dreysse, soll die „Sömmerdaer Trilogie“ vollendet werden.

In der Stadt- und Kreisbibliothek im Dreyse-Haus, in der am heutigen Dienstag gedreht wurde, interessierte sich das Drehteam auch für die Ausleihe von e-Books und e-Book-Readern nebst der eigens dafür von den Bibo-Mitarbeiterinnen eingerichteten „Sprechstunde“, in der sich Interessierte die Nutzungsbedingungen und die Ausleihe von e-Books erklären lassen können. Aufgenommen wurde ebenso der wöchentlich dienstags stattfindende Strampler-Treff – ein Angebot des Bibliotheks-Teams für Eltern und ihre jüngsten Sprösslinge. Hier haben Eltern die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen und gleichzeitig das vielfältige Medienangebot der Bibliothek kennenzulernen. Für die Kleinsten ist beim Strampler-Treff ein Kuschel- und Krabbelplatz eingerichtet.

Im Schaudepot waren die Mitglieder der sogenannten „Montagsrunde“ – allesamt Ehrenamtliche – die Akteure vor der Kamera. Im Gespräch mit Moderatorin Steffi Peltzer-Büssow stellten sie aus der umfangreichen Produktpallette des ehemaligen Büromaschinenwerks unter anderem den elektronischen Tischrechner ETR 220 und den Personalcomputer PC 1715 vor.

Weitere Dreh-Stationen sind der Flugplatz Dermsdorf und das „Trabiparadies“ in Kölleda.