Familiensportfeste, Wanderungen, Turnen gehören zum Programm
18.02.16 14:05

Qualitätssiegel "Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte" für Leubinger Kita verlängert

Wie fit sie sind, zeigten die Mädchen und Jungen den Gästen mit einem kleinen Programm.

Zum Qualitätssiegel gab es für die Kinder auch einige neue Sport- und Spielgeräte.

Der Landessportbund Thüringen (LSB) verleiht seit 2003 gemeinsam mit der Thüringer Sportjugend sowie in Zusammenarbeit mit der AOK Plus, der Unfallkasse Thüringen und weiteren Partnern das Qualitätssiegel “Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte”.

Dass Sport nicht nur Spaß macht, sondern auch die Gesundheit fördert, wissen auch die Jungen und Mädchen der städtischen Kindereinrichtung „Bummi“ in Leubingen. Dafür, dass die Bummi-Kinder so fit sind, erhielten sie und ihre Erzieherinnen am 15. Februar die zweite Verlängerung des Qualitätssiegels „Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte“.

Reinhard Lahnor vom Kreissportbund überreichte die Urkunde an Kita-Leiterin Christina Rippel. „Wir freuen uns sehr über die Urkunde“, so die Leiterin. Neben „Bummi“ sind die städtischen Kindereinrichtungen „Glückliche Zukunft“ und „Frohsinn“ ebenfalls als „bewegungsfreundlich“ zertifiziert.

Seit dem Jahr 2009 trägt der Bummi-Kindergarten in Leubingen das Prädikat. Voraussetzungen dafür sind u. a. eine ausgebildete Übungsleiterin in der Einrichtung, eine Kooperation mit einem Sportverein (in dem Fall mit dem Sportfreunde Leubingen e. V.) sowie zahlreiche Sportangebote für die Kinder sowie ihre Eltern (z. B. täglicher Frühsport, Wandern, Toben und Klettern im Freien).

"Sport steht bei uns ganz oben. Einmal in der Woche gehen wir mit den Großen in die Leubinger Turnhalle zum Sport, die jüngeren Kinder turnen im Turnraum des Kindergartens. Die wöchentlichen Wanderungen dürfen ebenfalls nicht fehlen. Aber auch Familiensportfeste für Groß und Klein erfreuen sich großer Beliebtheit“, berichtet Christina Rippel.

Bei einer Tanzvorführung bewiesen die Jungen und Mädchen Bürgermeister Ralf Hauboldt, Landrat Harald Henning und den anderen Gästen ihre Fitness und dass sie sich den Titel zu Recht verdient haben. Landrat Harald Henning brachte statt Süßigkeiten Hula-Hoop-Reifen und Bälle mit, die bei den Kindern gut ankamen.