Konzeption für Radwegenetz-Ausbau geplant
29.01.16 11:12

Bei Treffen der Allianz "Thüringer Becken" auch Zukunftskonferenzen ausgewertet

Bürgermeister Ralf Hauboldt erläutert Verena Hold in der Beratung Zweck, Ziele und bisher Erreichtes der Allianz "Thüringer Becken".

Beim ersten Arbeitstreffen der Allianz "Thüringer Becken" des Jahres 2016 am 28. Januar wurde im Rathaus Sömmerda über konkrete Projekte gesprochen, die aktuell vorangetrieben werden sollen.

Dies betrifft zum einen den Breitbandausbau. Hierzu teilte Marcus Bals vom
Landratsamt Sömmerda mit, dass der Landkreis einen Antrag auf Förderung für eine Bestandsanalyse gestellt hat. Die Analyse ist Grundlage für die weitere Arbeit.

Ein weiteres Thema ist der Ausbau des Radwegenetzes. Hier plant die Allianz eine Konzeption erarbeiten zu lassen, die unter anderem für die Beantragung von Fördermitteln notwendig ist. Dazu werden nun die entsprechenden Vorarbeiten seitens der einzelnen Mitgliedskommunen Sömmerda, Buttstädt, Kindelbrück und Straußfurt geleistet.

Des Weiteren wurden die Zukunftskonferenzen, die am 8. und 9. Januar 2016 parallel in allen vier Mitgliedskommunen der Allianz "Thüringer Becken" stattfanden, ausgewertet. Bei den Konferenzen gab es verschiedene Themen, die in allen Kommunen angesprochen und beraten wurden, unter anderem den Breitband- und Radwegenetzausbau, die Etablierung einer Allianz-App sowie die Elektromobilität. Eine Auswertung der Konferenzen erfolgt im
Rahmen eines Zukunftsforums am 12. Februar 2016 im Sömmerdaer Volkshaus.

Ein weiterer Beratungspunkt war noch einmal die Satzung für den sich in Gründung befindlichen Zweckverband. Hierzu wurden der Stand in den einzelnen Kommunen besprochen und in den Gremien aufgetretene Fragen erörtert. Ziel der Allianz ist es, Anfang März die Satzung zu unterzeichnen.

Am Vormittag des 28. Januar fand ein Gespräch mit Verena Hold vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft statt. In diesem wurden die Möglichkeiten einer Förderung über die Regionalentwicklung erörtert. Ein entsprechender Fördermittelantrag für die Allianz wird nun erarbeitet.