Musikerlebnis bringt Zuschuss für zwei Vereine
05.03.19 12:38

Schecks aus Erlös des Neujahrskonzertes an Faschingsclub Rot-Weiß und Singgemeinschaft Schillingstedt übergeben

Bürgermeister Ralf Hauboldt, Silke Tiede, Marta Markscheffel und Steffen Voigt (v. l.) bei der Scheckübergabe. Foto: Christopher Berger

 

In seiner 70., der Jubiläumsaison, konnte sich der FaschingsClub Rot-Weiß (FCR) Sömmerda e. V. nicht nur über eine stimmungsvolle und erfolgreiche Saison mit vielen Fans, Gästen und Partnern, sondern auch über eine extra finanzielle Unterstützung seitens der Stadt freuen.

Im Rahmen der Festsitzung des FCR am 02. März im Sömmerdaer Volkshaus übergab Bürgermeister Ralf Hauboldt auf der Bühne einen symbolischen Scheck in Höhe von 1250 Euro an FCR-Präsident Steffen Voigt. Weitere 1250 Euro gingen an die Singgemeinschaft Schillingstedt e. V. Vereinsvorsitzende Silke Tiede und Vereinsmitglied Marta Markscheffel nahmen ebenfalls auf der Bühne den Scheck vom Stadtoberhaupt entgegen.

Profitiert haben beide Vereine vom ausverkauften Neujahrskonzert der Stadt, dessen Erlös traditionell zwei städtischen Vereinen zugute kommt.

Das Geld möchte der FCR unter anderem für die Erweiterung des Kostümfundus einsetzen. Ein Teil soll auch in die Gestaltung des Wagens fließen, mit dem der FaschingsClub am Festumzug zum Thüringentag teilnimmt.

Auch die Singgemeinschaft Schillingstedt hat bereits Pläne mit dem Neujahrskonzert-Erlös. So sollen davon beispielsweise neue Notensätze angeschafft und auch in neue Chorkleidung investiert werden. Die 20 Sängerinnen – die älteste ist 81 Jahre – haben das Jahr über zahlreiche Auftritte, so unter anderem beim Mühlentag, zu Chortreffen, bei den Kreiskulturwochen, geben Advents- und Weihnachtskonzerte.

Bürgermeister Ralf Hauboldt würdigte bei der Scheckübergabe das ehrenamtliche Engagement der Vereine. 70 Jahre FCR seien ein beredtes Beispiel dafür, über welch’ langen Zeitraum der FaschingsClub bereits das kulturelle Leben der Stadt bereichere. In Schillingstedt und über die Ortsgrenzen hinaus leiste die Singgemeinschaft Schillingstedt mit ihren Aktivitäten einen wichtigen Beitrag zur Bewahrung des Kulturgutes besonders im ländlichen Raum, betone Hauboldt.