Auf neuen Straßen durch den Rämen
20.12.18 09:52

Ausbau in diesem Altstadtbereich abgeschlossen

Die Gartenstraße ist eine der neu gestalteten Straßenzüge im Rämen, wo nach der offiziellen Eröffnung noch einmal Begehung war.

Mitarbeiter der Firma Schäfer, die am Bau beteiligt waren.

Mit der Brunnen-, Garten- und Rämenstraße erhielten gleich drei Straßenzüge in Sömmerdas Altstadt eine neue Oberfläche. Und nicht nur das. Neben dem von der Stadt beauftragten Straßenbau wurden über den Eigenbetrieb "Abwasser Sömmerda" der Kanal sowie über den Trinkwasserzweckverband "Thüringer Becken" die Trinkwasserleitung in diesem Bereich saniert. Auch die Sömmerdaer Energieversorgung war bei der Maßnahme beteiligt. Die Bauarbeiten gestalteten sich wegen des Untergrundes und der engen Bebauung als schwierig.

Gestern wurde der Rämen nach der Fertigstellung offiziell freigegeben. Bürgermeister Ralf Hauboldt verwies im Beisein von Vertretern der am Bau Beteiligten, Stadträten und Vertretern der Stadtverwaltung auf die nunmehrige Gestaltung der einzelnen Straßenzüge im Rämen, die als Mischverkehrsfläche mit einer Asphaltoberfläche ausgebaut wurden. Entlang der Gebäudefassaden wurde ein Pflasterstreifen aus zweizeiligem Basaltpflaster angelegt.

Die Bauarbeiten konnten bereits eher als ursprünglich geplant abgeschlossen werden. Dafür bedankte sich der Bürgermeister bei der Firma Schäfer. Sein Dank ging vor allem auch an die Anwohner für ihr Verstädnis und ihre Geduld während der Bauphase.

Die Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro. Fördermittel gab es über die Städtebauförderung in Höhe von rund 670.000 Euro.